Werkeingaben >

Einsilbilge Tiere (Werkgruppe)

Seit März 2020 fasse ich meine aktuellen Zeichnungen unter dem Titel "Einsilbige Tiere" zusammen. Damit setze ich meine langjährige Beschäftigung mit dem widerspruchsvollen Wesen unseres Körper-Seins fort, die gerade durch die Covid-19-Pandemie eine überraschende, unheimliche Präsenz erfährt.
Wir sind nichts als Körper, wir sind Tiere, aber dieser Kern unserer Existenz bleibt für uns eigentlich unfassbar. Jean-Luc Nancy hat in seinem Essay "Corpus" den Körper als real-irreales Ausgedehnt-Sein, als ‚A-realität‘ beschrieben. Ständig finden zwischen dem Körper-Ich, dem Raum und den anderen Leibern Benennung, Austausch und Berührung statt — Real oder imaginär, ersehnt oder gefürchtet. Es wird angesteckt, abgestossen und verschluckt.

2020
Bettina Carl


Zum Vergrössern klicken
Auswahl:
2021 (geplant): Palmenschatten, Hg. Haus am Kleistpark, Berlin
2018: Zine - to March, Hg. Corner College Zürich
2015: Magnetic Leakage Fluxes_Streuflüsse_Disparatni Proudy, Museum D.U.M., Brno, CZ
2013: Anonymous Drawings, Hg. Anke Becker. Berlin
2011: Forstgottheiten-Deities of the Forest. Zürich und Berlin (monographischer Katalog)
2011: Art Brussels 2011 Brüssel, 2011 (Messekatalog)
2011: Mit Seife und Gabeln. Ermittlungen zum Glück Hg. data Auftrag für parasitäre Gastarbeit. Revolver Verlag Berlin
2010: Die Figur der Zwei/The Figure of Two <31>, Magazin des Instituts für Theorie, ZHdK
2008: Bettina Carl. WESEN / BEINGS Berlin und Zürich (monographischer Katalog)
2004: flache welt Hrsg. Goethe Institut/inter nationes und CAPRI Berlin (Katalog)
2003: Montes Sovietici Hrsg. Goldrausch Berlin (monographischer Katalog)
2001: bopulär Hg. TZR Galerie, Bochum + Universität der Künste Berlin (Katalog)

Kunstwerk(e)

BUGS/VIECHER (aus "Einsilbige Tiere") (2020)
Carl Bettina
Zeichnung
Notizen zu BUGS/VIECHER, 2020:
Es ist still und sonnig, der Himmel ist leer. Das Virus ist nicht allein und ständig auf Reisen. Ein Passagier in fliegenden Teilchen, fliegenden Tropfen, geruchsfrei, unsichtbar, eindringlich: Ich?
Die Blasen schweben, tanzen und fallen. Unmerkliche Übergänge und leichte Verläufe, erwünscht und bedrohlich. Wir beobachten Kurven. Vor Tapeten mit Mikroorganismusmustern steht je ein Experte. Es geht um Cluster, heisse Flecken, Meisterverteiler, Befall. Niemand spricht hier von süsslicher Fäulnis.
Zeichnung
Kohle, Pastellkreide, Aquarell auf Papier
ca. 1 kg?
B = 275 H = 178

Zum Vergrössern klicken
LUCHS (aus "Einsilbige Tiere") (2020)
Carl Bettina
Zeichnung
s.o.

Atelieransicht "LUCHS-FLORA_URBANOID":
links: LUCHS (aus "Einsilbige Tiere"), 2020, B = 122 cm H = 150 cm
mitte: FLORA, 2020, B = 72 cm H = 100 cm
rechts: URBANOID, 2020, B = 68 cm H = 100 cm

alle: Kohle, Pastellkreide auf Papier
Zeichnung
Kohle, Pastellkreide auf Papier
ca., 0.5 kg?
B = 122 cm H = 150 cm

Zum Vergrössern klicken
LAMM (aus "Einsilbige Tiere") (2020)
Carl Bettina
Zeichnung
s.o.

Atelieransicht "Nerz_Kuh_Lamm":
links: NERZ (aus "Einsilbige Tiere"), 2020, B = 122 cm H = 150 cm
mitte: KUH (aus "Einsilbige Tiere"), 2020, B = 122 cm H = 150 cm
rechts: LAMM (aus "Einsilbige Tiere"), 2020, B = 122 cm H = 150 cm

alle: Kohle, Pastellkreide auf Papier
Zeichnung
Kohle, Pastellkreide auf Papier
ca. 0.5 kg?
B = 122 cm H= 150 cm

Zum Vergrössern klicken
GREG (aus "Einsilbige Tiere") (2020)
Carl Bettina
Zeichnung
s.o.
Zeichnung
Kohle, Pastellkreide auf Papier
ca. 0.5 kg?
B = 122 cm H = 150 cm

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch