Werkeingaben >

TRANSFORMATION

Ich schloss meine digitale Arbeit, 'Bewegte Ornamente' im Medium Video, ab. Die Neuausrichtung war der Startpunkt für meine künstlerischen Auseinandersetzungen im Corona-Lockdown. Ich arbeite wieder haptisch mit analogen Rohstoffen und meinen denkenden Händen, zerebral.
Mein Atelier mit den Werkzeugen und dem vorhandenen Material waren der Ausgangspunkt. Diese Bedingungen und der Überfluss an Zeit ermöglichten mir die Transformation zu iniziieren. Materialrecycling regte mich zu Experimenten an, aus welchen sich neue Themen kristallisieren. Die Zeit der Isolation unterstützte mich in der Neuausrichtung meiner künstlerischen Praxis. Auf mich selber zurückgeworfen und isoliert verbachte ich diese Zeit forschend und findend. Im Hinterkopf Agnes Martin, M. Duchamp und J. Cage.

Werke im Prozess, Momentaufnahmen nichts Endgültiges, Raum für Folgendes
Manifestation und Auflösung im endlosen Prozess der Transformation
Es bleibt ein Schatten, eine Erinnerung, ein Gefühl und endloser Raum

2020
Regula Michell


Zum Vergrössern klicken

Im Corona-Lockdown haben sich drei ARBEITSFELDER konkretisiert, geschärft und erhärtet. Die EXPERIMENTE, bei welchen ich rezykliertes Material manipuliere und in andere Kontexte stelle; die INSTALLATIVEN WERKE, wo ich den Prozess der Manifestation und Auflösung im Raum thematisiere und das KOOPERATIV-PARTIZIPATIVE ENGAGEMENT im Feld der Kunstproduktion, -präsentation und -diskussion vom Kunsthaus Aussersihl.

Kunstwerk(e)

Code 22 + 1 (2020)
Regula Michell
Plastik
Skizze für plastische Arbeit aus Porzellan.
Warum Przellan? Das Prinzip von 'cradle to cradle' ist für mich heute zwingen. Material, das ich für Kunst aus dem Kreislauf der Natur entnehme, muss wieder dahin zurück, ohne einen Schaden anzurichten.
Kartonrollen, Bostichklammern
Addition
maximal: 310 cm x 57 cm, T: 8 cm, 1 Objekt

Zum Vergrössern klicken
SHELTER, 20_I (2020)
Regula Michell
Installation
Meine Installationen sind modular aufgebaut. Je nach Situation und Kontext baue ich sie um, erweitere oder reduziere sie. Das vorhandene Material verwende ich immer wieder und ergänze es durch anderes gefundenes Material.
Holz, Schrauben, Tapete, Holzfolie, PVC Folie, Transparentpapier, Tucker
Addieren, modular
H: 200 cm, B: 259 cm, T: 43 cm

Zum Vergrössern klicken
SIEBEN (2020)
Regula Michell
Andere
Ein Tier aus 7 WC-Papier-Kartonrollen, nicht mehr und nicht weniger.
Kartonrollen, Heissleim
Kleben
divers: max. 30 cm x 25 cm x 15 cm

Zum Vergrössern klicken
Promenade Architectural, 3 x 3 – I (2020)
Regula Michell
Andere
Modell für meine Raum- und Farbintervention in der Kunsthalle Zürich, im Rahmen des Projektes: «Jeder Mensch ist ein/e Künstler*in! Und ein/e Kurator*in.»
Eine Arbeit, die sich in der Bewegung, beim Durchschreiten und im Erleben der aufeinanderfolgenden Räume (analog einer Enfilade) erschliesst – und nur so.
Papier, Transparentpapier, Sandwich Platte, Wabenkarton, Leim, Klebeband
Modellbau
B: 35 cm, L: 45 cm, H: 9 cm

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch