Werkeingaben >

Märzgefallene

Demokratie heisst unterschiedliche Meinungen gelten zu lassen, diesen Dissens auszuhalten, um aus These und Antithese gemeinsam eine Synthese zu schaffen. Der Begriff ‚Märzgefallene’ hat ihren Ursprung 1848 in Wien und Berlin – dieses Werk bezieht sich jedoch auf die jetzige Situation.
Es ist bisher einmalig, dass die ganze Welt ihre Aktivitäten suspendiert hat und die demokratischen Grundrechte weitgehend ausgesetzt wurden. Wer kritisch hinterfragt, wird diffamiert. So ist Meinungsfreiheit – also der Diskurs, die Basis der Demokratie – zur Zeit nicht gegeben.
Ideengeschichtlich gesehen wird uns nur so viel Demokratie zugesprochen, wie wir diese für uns jeweils einfordern.

2020
Kathrin Borer

Zum Vergrössern klicken

Kunstwerk(e)

Märzgefallene (2020)
Kathrin Borer
Installation
Demokratie heisst unterschiedliche Meinungen gelten zu lassen, diesen Dissens auszuhalten, um aus These und Antithese gemeinsam eine Synthese zu schaffen. Der Begriff ‚Märzgefallene’ hat ihren Ursprung 1848 in Wien und Berlin – dieses Werk bezieht sich jedoch auf die jetzige Situation.
Es ist bisher einmalig, dass die ganze Welt ihre Aktivitäten suspendiert hat und die demokratischen Grundrechte weitgehend ausgesetzt wurden. Wer kritisch hinterfragt, wird diffamiert. So ist Meinungsfreiheit – also der Diskurs, die Basis der Demokratie – zur Zeit nicht gegeben.
Ideengeschichtlich gesehen wird uns nur so viel Demokratie zugesprochen, wie wir diese für uns jeweils einfordern.
Holz, Holzwerkstoff, Dispersin
situativ arrangiert
Höhe ca. 250 cm, Bodenfläche ca. 400 x 500 cm

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch