Werkeingaben >

Leben im abgesicherten Modus

Mit dem Auftauchen von Corona entstehen Ängste um Gesundheit und Existenz. Neue strenge Regeln gelten – wir müssen zuhause bleiben, Abstand halten, die persönliche Freiheit wird eingeschränkt.

Die Installation besteht aus 36 in den Erdboden gesteckten, 2.5m langen Holzlatten – in Social Distancing konformem 2m-Abstand. Die geometrisch angeordneten Hölzer symbolisieren uns Menschen und unsere Gesellschaft im vermeintlich abgesicherten, reglementierten Modus.

Die Arbeit bleibt über 3 Monate stehen, ungefähr der Dauer des Lockdowns in der Schweiz. Einige Latten werden krumm, andere stehen schräg oder fallen um. Wie auch viele Menschen in dieser Zeit ins Wanken geraten oder gar den Boden unter den Füssen verlieren.

Die Sicherheit zerfällt, es entsteht ein chaotisches Bild. Ob die Betrachter das Bedürfnis verspüren, die Latten an ihren korrekten Platz zurück zu stellen und damit die Ordnung wieder herzustellen?

2020
Urs Schmid

Zum Vergrössern klicken

die Arbeit besteht erst als Projekt

Kunstwerk(e)

Abgesicherter Modus (2020)
Schmid Urs
Installation
Beschreibung siehe Eingabe
Holzlatten
Installation
ca. 20 kg
10 m x 10 m x 2.5 m

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch