Werkeingaben >

Corona hält die Welt in Atem

Das Coronavirus hat die Welt im Griff.
Der Lockdown machte mich sehr nachdenklich. Grosses Umdenken und Flexibilität sind gefragt. Es hatten sich schon vor dem plötzlichen Stillstand Veränderungen angekündigt. Dass sie so plötzlich da sind, hat man niemals erwartet. Es trifft die ganze Welt, insbesondere die Ärmsten. Nun geht es um Menschen, nicht nur um Märkte!

2020
Verena Brassel

Zum Vergrössern klicken

Kunstwerk(e)

Bild 1: Die Welt im Würgegriff! (2020)
Verena Brassel
Plastik
Das „teuflische Coronavirus“ zwingt uns, das Weltrad anzuhalten. So wird es nicht weitergehen; wir müssen uns umorientieren, aber wie?
Drahtgestell, Modelliermasse, Granitplatte, Kunststoff, Graphit
Drahtgestell angefertigt, mit Modelliermasse aufgebaut. Mit Graphit übermalt.
2 kg
0.35 x 0.20 x 0.24
Bild 2: Die Vergessenen (2018)
Verena Brassel
Plastik
Die Armen sind noch ärmer geworden. Sie haben keine Perspektive, sie sind einsam und vergessen!
Wie können wir helfen?
Drahtgestell, Styropor, Modelliermasse, verschiedene Stoffe, Härter
Drahtgestell angefertigt, teilweise mit Modelliermasse und Styropor aufgebaut, mit Stoff überzogen und übermalt.
3 kg.
0.80m x 0.50m
Bild 3: Befreiung (2018)
Verena Brassel
Malerei
Aus der Begrenzung befreit, Zuversicht und Hoffnung. Das Leben neu gestalten, Veränderungen annehmen.
Anpassungsfähigkeit und Menschlichkeit entwickeln. Licht am Ende des Tunnels.
Steinmehl, Pigmente, Oel, Leinwand
Schichttechnik auf Leinwand
1m x 1m

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch