Werkeingaben >

"Made in China"

Interaktives Recycling-Objekt: "Made in China"
Material: Alter Brotkorb aus Metall, elektronisch interaktiv ausgestattet, mittels Kippschalter öffnet und schliesst sich der Deckel.

Innenleben: "Reisbrot-Dummie", Chinesische Musik, Chinesisch anmutendes Innenleben.
Die Frage lautet: Essen wir morgen etwa "Reisbrot"?
Wie lange können wir es uns noch leisten, auf Buckel von Mensch, Natur und Wirtschaft superbillig einzukaufen und vieles in China produzieren zu lassen?
Unterdessen ist klar: die Schweiz/Europa verfügt nicht über genügend Medikamente. Aufgrund der Corona-Pandemie, resp. dem Importstopp asiatischer Länder nach Europa, hat sich die Schweiz in eine Lage manövriert, die vielleicht einige Patient/innen mit der Gesundheit oder dem Leben bezahlen mussten/müssen.

Weiteren künftigen Pandemien werden so Tür und Tor geöffnet.

2015
Denise Ackermann


Zum Vergrössern klicken
Sieberhuus Lyss, 26.3.–30.3.15
Schlachthaus-Theater Bern 30.5.2016
Blackbox Gruppenausstellung, Galerie Noseland, Schöftland 28.8–18.9.16
Cantonale Berne/Jura, La Nef Le Noirmont 10.12.17–21.1.18

Unter: Made in China denise ackermann youtube finden sie auch ein Videobeispiel zur interaktiven Installation, warum es die http//: Adresse nicht angenommen hat, weiss ich nicht.

Kunstwerk(e)

Made in China (2015)
Ackermann Denise
Installation

Interaktives Recycling-Objekt: "Made in China"
Material: Alter Brotkorb aus Metall, elektronisch interaktiv ausgestattet, mittels Kippschalter öffnet und schliesst sich der Deckel.

Innenleben: "Reisbrot-Dummie", Chinesische Musik, Chinesisch anmutendes Innenleben.
Die Frage lautet: Essen wir morgen etwa "Reisbrot"?
Wie lange können wir es uns noch leisten, auf Buckel von Mensch, Natur und Wirtschaft superbillig einzukaufen und vieles in China produzieren zu lassen?
Unterdessen ist klar: die Schweiz/Europa verfügt nicht über genügend Medikamente. Aufgrund der Corona-Pandemie, resp. dem Importstopp asiatischer Länder nach Europa, hat sich die Schweiz in eine Lage manövriert, die vielleicht einige Patient/innen mit der Gesundheit oder dem Leben bezahlen mussten/müssen.

Weiteren künftigen Pandemien werden so Tür und Tor geöffnet.
Alter Brotkorb aus Metall, Elektronik, Stoff.
Div.
2 kg
45 cm b x 23 cm h x 30 cm t

Zum Vergrössern klicken
Anatomie I (2020)
Ackermann Denise
Installation
Wohl noch nie haben sich weltweit soviele Menschen um ihre Anatomie, Gesundheit und generell mit dem Körper auseinandergesetzt, wie während der Corona-Pandemie.
Jeder ist darauf angewiesen, dass sein Körper gut funktioniert, keiner ist von Viren gefeit. Die Holzzwingen unterstreichen die Macht des Corona-Virus, dass uns immer noch fest im Griff hat.
Ausgedienter Karton für Stoffballen
Acryl und Zeichenstifte auf Karton
5 kg
115 cm b x 70 cm h x 40 cm t

Zum Vergrössern klicken
ICH (2015)
Ackermann Denise
Installation
Das ICH gefangen in einem Kasten. Nur das I kann sich frei ein und aus bewegen, das C hat noch etwas Spielraum und das H steckt völlig fest.

Die Installation wiederspiegelt unsere eingeschränkte Freiheit zugunsten der Gesundheit.
Eisengitter aus alter Küchenlüftung, Kartonbuchstaben, gefertigter Holzrahmen, Herz aus Draht gestrickt, kleines Licht
Acryl auf Karton, Fertigung der Installation aus Holz etc.
1 kg
43 cm b x 27 cm h x 22 cm t

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch