Werkeingaben >

o.T. Serie ComVida-20

Auf täglich ausgedehnten Spaziergängen im Lockdown zusammen mit der Familie entstehen über 200 Fotografien, Projektionen einer Dreiheit in der diskreten (anonymen) Zurückgenommenheit des blossen Schattens.
Der Fokus liegt auf dem Boden, der die Schattenkörper bekleidet: erdig, sandfarben, uneben, blühend, grün wachsend, kieskörnig, pflastersteinig, grau asphalten, malerisch zeichenhaft, signalisierend…
s p a z i e r e n , zeitlos promenieren, flanieren mit offenen Sinnen
Frühling! fühlen, schauen, lauschen, riechen, beobachten, entdecken, staunen,
Die Achtsamkeit wird grösser, die Wahrnehmung entfaltet und differenziert sich
lebendige, atmende Schatten in entschleunigtem Rhythmus
Wachsen einer innigen Verbundenheit mit dem Untergrund
Ohnmacht, einsames Sterben, Trauer, Ängste, Fragilität …. suchen, finden langsam Erdung.

Schattenprofile mit einverleibtem Humus
mit Resonanz-Boden unter den Füssen
ComVida-20

Edith S. Ambühl 06/2020

2020
Edith S. Ambühl


Zum Vergrössern klicken
Publikation "ComVida-20" in Planung
Porträt "Im Lockdown", Projekt visarte Zentralschweiz
weitere Hinweise zu Publikationen auf meiner Homepage des Kunstforums Zentralschweiz
Werkkatalog: Edith S. Ambühl 1987–1995 Zeichnungen Textiles Malerei (mit den drei Werkserien:
Fluchtorte - Schutzorte - Orte)

Die aktuelle Werkserie "allmend.tuchen dunkelfaltig" ist ebenfalls Auseinandersetzung mit Boden. Werke integriert in der aktuellen Kollektivausstellung "Aktuelle Kunst 2020 Luzerner Landschaft Reloaded" im Museum Sankturbanhof, Sursee. Alle vorausgegangenen allmend Serien, beginnend 1998 mit "allmend.barfuss" (Galerie Gersag, Emmenbrücke) haben Boden als Gegenstand. Werke entstanden in den Medien Malerei, Zeichnung, Druck, Fotografie

Kunstwerk(e)

o.T. Serie ComVida-20 (2020)
Edith S. Ambühl
Foto
Papier
digitale Fotografie
21 x 28 cm
o.T. Serie ComVida-20 (2020)
Foto
Papier
digitale Fotografie
21 x 28 cm

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch