Werkeingaben >

connect!

Der Impuls, nach Positivem in der Corona-Krise zu suchen und das Essentielle zu finden, das uns alle verbindet, hat mich zu der Arbeit CONNECT! inspiriert.
Die Beziehung zu anderen Menschen führt über Mitgefühl und Empathie, also über die Verbindung der Herzen.
Konfrontiert mit dem Lockdown, alleine zuhause, wollte ich mit dem, was «da» war arbeiten. Mit Wolle, Nylonstrumpf und Faden begann ich zu experimentieren. Materialien, die sich auf den Schock der Krise warm und weich anfühlten. Daraus entstanden 7 Herzobjekte. An Nylonfäden, an einem Holzpanel befestigt, hat sich jedes Herzorgan einzeln zu bewegen begonnen.
Erst als die Ein- und Ausgänge der Herzen mit einem Band verbunden waren, hat jedes Organ seinen Platz gefunden. Sie behalten die nötige Distanz, richten sich nach den anderen aus und sind miteinander verknüpft. Das Ganze hat sich zu einem einzigen Organismus entwickelt. Berührt man ein einzelnes Herz, schwingen die anderen auch mit.
Gemeinsam verbunden.

2020
Corina Staubli


Zum Vergrössern klicken

Kunstwerk(e)

connect! (2020)
Corina Staubli
Installation
Präsentation:
7 Herzobjekte ( ca. 20 x 12 x 9 cm–26 x 17 x 17cm) hängen an Nylonfäden, die an einer runden Platte befestigt werden. Die einzelnen Objekte sind mit einem Wollfaden untereinander verbunden. Die "Herzebene" ist 80 cm hoch, Höhe der ganzen Installation mind. 140 cm. Die Installation kann frei im Raum gehängt werden, je nach Deckenhöhe.
Nylonstrumpf, Wolle, Seidenbänder, Stopfmaterial, Holzpanel
Objekte gestrickt, genäht
ø 70cm, h 80cm, Holzpanele für Hängung ø 80cm, Gesamthöhe ab Decke mind. 140cm

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch