Werkeingaben >

Organism Humanity

Das Virus hat den Künstler inspiriert, den Menschen als einen einheitlichen Organismus darzustellen. Ist eine Person infiziert, können es alle anderen auch sein. Diese Verbindung wurde mit verschmelzenden Körpern und Knochen dargestellt. Zehn Köpfe sind zu sehen. Davon sind fünf Skelette und fünf normal, respektive ohne Haut und nur mit Muskeln. Die Komposition zeigt auf, welche Figur in dieser Abbildung infiziert ist. Manche bleiben gesund (normale Gesichter), manche tragen das Virus bereits mit sich (Gesichter ohne Haut) und andere sterben (Schädel). Auf eine Definition der Hautfarbe wurde bewusst verzichtet, dass keine Unterscheidung der Herkunft feststellbar ist. Man kann es sich so vorstellen, dass den Figuren, die oberste Hautschicht abgezogen wurde und nur die oberste Muskelschicht sichtbar ist. Jeder ist gleich. Ich empfinde die spezielle Corona Situation als sehr surreal und auch gespenstisch. Dieses Gefühl von Realität und Fiktion wird mit den 3D und 2D Elementen abgebildet.

2020
Giuliano Tosi

Zum Vergrössern klicken
- Rsvista Sapo Graph 02 (Magazin)
- SWISSARTEXPO inkl. Kunstkatalog

Kunstwerk(e)

Organism Humanity (2020)
Tosi Giuliano
Malerei
siehe oben
Acryl
Acryl auf Canvas
20
2.6 x 0.05 x 2.0

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch