Werkeingaben >

Corona Call

Zeitungspapier, Gips, Lack auf Leinwand, auf Holz montiert

2020
Ian Anüll


Zum Vergrössern klicken
AUSGEWÄHLTE BIBLIOGRAPHIE
SELECTED BIBLIOGRAPHY
Notiert: Kunst ohne Unikat, die Folge 1, Hrsg. Ralph Schilcher, 2010
Ian Anüll: „Rien ne va plus“, edition fink, Zürich, 2009
Ian Anüll: „Made in China“ bei Abbt Projects, in: Handelszeitung Nr. 20, 14-20. Mai 2008
Notiert: Galerien, Kunst-Bulletin Nr. 5 (Mai 2008)
Spiel mit Chiffren, S.K. Neue Zürcher Zeitung, 23. April 2008
Ammann, Katharina u.a.: Ian Anüll, Ausstellungskatalog Kunstmuseum Solothurn, Heidelberg, Verlag Kehrer, 2003
Der Krieg der Dinge, in: Züritipp, 6. – 12. Dezember 2002, S. 65
Hug, Catherine: Ian Anüll, in: Ausstellungskatalog Public Affairs, Kunsthaus Zürich, 2002, S. 16/17
Steiner, Urs: Neue und ältere Rätsel. Ausstellung von Werken Ian Anülls in der Galerie Mai 36, in: Neue Zürcher Zeitung, 26. November 2002, S. 44
Reust, H.-R.: En plaçant le sigle..., in: énergies de résistance, attitudes, espace d’arts contemporains, le journal, no 4 janvier-mars 2002, Genève 2002

Kunstwerk(e)

Corona Call (2020)
Anüll Ian
Malerei
Zeitungspapier, Gips, Lack auf Leinwand, auf Holz montiert
mixed media
55 x 55 x 3 cm

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch