Werkeingaben >

Sieben Akte

Performance- Konzept
Über sieben Tage baut sich die Bühne des Theaters zu einer Installation um, die die Rituale und Schlüsselmomente menschlichen Lebens aufführen und ihre Aufführung kritisch reflektieren. Tag für Tag bleibt etwas zurück; eine Blume, eine Sehne oder ein Gemälde verbinden sich in den sich auftürmenden Geschehnissen von der Requisite zum Abfall zum Kunstwerk. Jeder Augenblick wird mit aufgetürmt: acht Kameras dokumentieren die Ereignisse, lassen Manipulationen aus dem Internet zu und vereinen ihren Blick zu einer finalen Installation.

In sieben Akten finden sieben Geschehnisse statt. Die Zeit eines Vierteljahres wird unterteilt in Ereignisse einer sich formierende Installation. Es gibt Öffnungszeiten und das dazwischen, zwischen den jeweiligen Akte wird der Process einsehbar. Die einzelnen Akte führen einen potentiellen Umgang auf, der alltägliche Lebensgewohnheiten in eine ästhetische Sackgasse führt und so als Perversion exhibiert.

2020
Franco D. Sosio

Zum Vergrössern klicken
Siehe Datei 1 und 2.

Siehe Datei 1 : Projektbeschrieb/Konzept und Datei 2. Visualisierung

Kunstwerk(e)

Sieben Akte (2020)
Sosio Franco D.
Performance
Konzept
Performance-Installation
Konzept
Theater oder White-Cube
Dauer: max. Vierteljahr

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch