Werkeingaben >

Die Metapher vom Berg

"Schnee und Eis schmelzen uns davon.
 Der Berg – Symbol in sich ruhender, unumstösslicher Kraft – bröckelt, rutscht und stürzt sich ins Tal. Dann kommt das neue Corona Virus. Der ganz normale Wahnsinn steht plötzlich beinahe komplett still. Und das Ausmass der nötigen Veränderung, um den bevorstehenden Kollaps abzuschwächen, wird erfahrbar.
Ich baue ein Gebirge. Berge – so fragil wie das Gleichgewicht unseres 
Ökosystems."

Während dem Lockdown habe ich begonnen, Berge als dreidimensionale Objekte aus Porzellan zu bauen, um mit ihnen Sinnbilder zu kreieren und inszenieren.

Welche Schlussformen diese Arbeit finden wird, ist noch offen. Ob die Berge in musealer Form ausgestorbenen Tieren gleich in Glasvitrinen gezeigt, auf einzelne Sockel und Altäre erhoben oder als schwebendes Gebirge im Raum installiert werden, wird sich mit fortschreitendem Prozess herauskristallisieren.

2020
Anna Neurohr


Zum Vergrössern klicken

Kunstwerk(e)

Mountains DNA (2020)
Neurohr Anna
Installation
Auf der Suche nach der DNA des Berges.
Jeder Porzellanberg hat seine Innenstruktur, um ihn beim Brand zu stützen. So gehört zu jedem Berg eine klar ihm zugehörige, abstrakte Form. Ein paralleles Universum. Eine Art Knochengerüst.

Die genaue Form der Installation ist noch nicht ausgearbeitet.
Porzellan
keramische Objekte
variabel
variabel

Zum Vergrössern klicken
Die Metapher vom Berg (2020)
Neurohr Anna
Andere
Seit Kindheitstagen schnürt mir die Ausbeutung und Zerstörung des Planeten Erde die Luft ab. Mit meinen Fähigkeiten möchte ich auf dieses Thema verweisen und befasse mich hierfür mit dem Berg – Objekt meiner anhaltenden Faszination – in der heutigen Zeit, indem ich seine Wirkung, Symbolik, Materialität, Räumlichkeit und Assoziationen untersuche, des weiteren wie sie verändert, unterstrichen, umgedreht, umgedeutet werden können. Folgende Aspekte und Zusammenhänge interessieren mich besonders:
- Konstruktion – Dekonstruktion
- Berg im Raum – Raum im Berg
- verlorene Berge, veränderte Landschaft durch natürliche Vorgänge
- verlorene Berge, veränderte Landschaft durch den Mensch
- Berg als Symbolträger, Projektions- und Reflexionsfläche

Die einzelnen Arbeiten und ihre Präsentation/Installation sind noch nicht ausgearbeitet und in fortlaufendem Prozess.
Porzellan
keramische Objekte
variabel
variabel

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch