Werkeingaben >

Der Levelmixer 8

Die »Modellwelten« reflektieren und forschen in der Kunst-, Design- und Mediengeschichte. Elemente und Objekte der Vergangenheit und Gegenwart formen komplexe Bildinhalten, die dem Mittelalter, dem asiatischen Kulturraum sowie der digitalen modernen Zeit entliehen sind. Zimmermanns Schaffensprozess fällt unter den Passus der künstlerischen Forschung (auch artistic research genannt). Seine Malereien und Digitalbilder destillieren den Raumaufbau mittelalterlicher Tafelgemälde, untersuchen die Entwicklung digitaler Bildsprachen und fächern die Ebenen virtueller Räume auf. Quellcodes, Computerspielgrafiken, japanische Gärten, buddhistische Symbolik und Ikonenmalereien bilden eine Topologie durch Raum und Zeit.

2020
Matthias A. K. Zimmermann


Zum Vergrössern klicken
Natascha Adamowsky (Hrsg.): Digitale Moderne. Die Modellwelten von Matthias Zimmermann. Hirmer Verlag, München 2018, ISBN 978-3-7774-2388-3

KRYONIUM. Die Experimente der Erinnerung. Roman. Kulturverlag Kadmos, Berlin 2019, ISBN 978-3-86599-444-8

Diverse Publikationen in Zeitschriften.

Kunstwerk(e)

Der Levelmixer 8 (2020)
Matthias A. K. Zimmermann
Andere
Der physische Raum, wie wir ihn kannten, verwand mit der Corona-Pandemie und dahinter formte sich ein neues Verständnis für die Welt, das sich vorallem im virtuellen Raum konstituierte. Die Internetnachrichten schufen eine eigene Realität aus Bruchstücken von Informationen und Bildern von überall auf der Welt.
Diasec
Digital
2 kg
50 x 140 cm

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch