Werkeingaben >

Grössenwahn – Megalomania, work in progress

Während der Pandemie-Zeit machte ich weiterhin, wie auch sonst, meine täglichen Spaziergänge; dabei beobachte ich Tiere und Pflanzen in ihren Jahreszyklen; diesmal konzentrierte ich mich auf die Entwicklung einiger Blüten und Samen, die in dieser Zeit reiften.
Die Samen, es sind die Keime des Lebens; einzigartig ist jeder Samen.
„Der Same“, männlich im Deutschen; „la semence“, weiblich im Französischen... Ich halte ihr Bild fest, zeichne es, vergrössere es überdimensional, oft ins mehrere Hundertfache. Dazu, am unteren Blattrand, die Erinnerung an die Blütenfarbe.
Nun, was wissen wir schon von den Keimen des Lebens, wir Menschen?
Wir glauben die genetische Vielfalt der verschiedenen Pflanzenarten bewahren zu können, indem wir ihre Samen in riesigen Tiefkühlanlagen einfrieren: unser Gewissen beruhigen und weiterhin zerstören ....

2020
Carla Neis

Kunstwerk(e)

Grössenwahn – Megalomania (2020)
Carla Neis
Zeichnung
Lithographiekreide, Oelfarbe auf Nepalpapier
Lithographiekreide, Oelfarbe auf Nepalpapier
81 x 51

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch