Werkeingaben >

Winterschlaf Institut

In einem mehrmonatigen Prozess entsteht eine kollektive Arbeitsmappe, Künstler_innen wie auch Musiker_innen werden aufgerufen, sich am Magazin zu beteiligen – dieses Material wird das visuelle Script, eine Anweisung, welche zur Publikation im Club-Kontext Performance mit Text und Musik verbindet.
Als Intervention – noch vor der Pandemie dieses Jahres – wurde das Winterschlaf Institut 2019 zum ersten mal performt. Technologien der Entschleunigung sind seit dem globalen Lockdown 2020 realistischer als zuvor: als pro-aktivistisches, loses Künstler_innen Kollektiv wird die Publikation zum Instrument, abgefilmt und projiziert wird diese zur Umgebung für immer wieder neue Konstellationen aus sich der sich jährlich neu formierenden Community, welche inklusiv und partizipative, immersive Räume erschliesst durch künstlerische soziotechnologische Vorstellungskraft.


initiert 2019
Winterschlaf Institut (Levent Pinarci, Laura Lazura, Claudia Amsler)


Zum Vergrössern klicken
Dec 2019, Rote Fabrikzeitung

Winterschlaf INST #1 2019


Die kollektive Arbeitsmappe/Publikation/Magazin wird am 19.12.20 im Clubraum der roten Fabrik publik gemacht und performt. Für Ausstellungen und Installationen können sich Kunst- und Wissenschaffende des Kollektives in kleinen Gruppen formieren und in einer multimedialen, trans-disziplinären Umgebung Einblicke in die Publikation geben und darin enthaltene Konzepte und Themen performativ entdecken.

Kunstwerk(e)

Winterschlaf Institut (2019)
Winterschlaf Institut (Pinarci Levent, Lazura Laura , Amsler Claudia)
Performance
In einem zweiteiligen Format, einer Publikation (Fanzine) und der damit verknüpften Performance verbinden sich Disziplinen. Durch die radikal unterschiedliche Zeitlichkeit dieser Formate entsteht ein experimenteller Zeit-Raum.

Eine kollektive Arbeitsmappe visualisiert, wie Technologien und ihre Repräsentationen künstlerisch angeeignet und weitergedacht werden. Es entsteht ein temporäres Kollektiv von Kunst- und Wissenschaftlern.
Das Fanzine soll auf einer eigenen Homepage zugänglich sein, in Verbindung mit der Dokumentation der Performance am Winteranfang und kleineren Interventionen in Ausstellungen auf sich aufmerksam machen.
Visualiser, Beamer, Heft
Performance, Installation
2 x 2 x 2

Zum Vergrössern klicken

© 2020 Visarte Schweiz und die zukunft kuratieren | AGB | corona-call@visarte.ch